Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Alltag während der Schulschließung

An unserer Schule das gleiche Bild wie an allen Schulen: Leere Klassenzimmer, verwaiste Gänge, kein Schulgong, der größte Teil der schulischen Seele ist zu Hause, die Kinder der Notbetreuung hellen das Bild zum Glück etwas auf und an 2 Tagen zeigt sich doch ein bisschen Leben. Dann nämlich, wenn Montags und Dienstags die Kinder kommen und sich von den Klassenlehrerinnen ihre neuen Wochenpläne abholen und die erledigten Arbeiten der vergangenen Woche abliefern. Für SchülerInnen und LehrerInnen ein kurzer Moment der Freude, vielleicht nicht immer über die neuen Arbeitsaufträge, doch aber, sich zu sehen, ein paar Worte wechseln zu können und festzustellen, dass es die Schule noch gibt. Auch wenn das Lächeln wegen der Maskenpflicht nicht zu sehen ist, so sprechen die oft glänzenden Augen der Kinder Bände. Die meisten Kinder vermissen die Schule, alle Lehrerinnen und Lehrer vermissen die Kinder. Es bleibt uns nur, allen Familien viel Kraft und Geduld zu wünschen, die problematische Zeit zu durchleben und freuen uns auf ein möglichst baldiges Wiedersehen. M.F.

Pausenspiele

Körperliche Betätigung fördert die Zirkulation des Blutes und wirkt sich positiv auf geistige Leistungen aus. Ein Zusammenhang, der im schulischen Vormittag, vor allem in den beiden Bewegungspausen, von besonderer Bedeutung ist. Wir freuen uns daher sehr, dass uns die Volksbank Stutensee-Weingarten, einmal mehr, mit einer Spende von 500,-€ unterstützt hat. Verwendet wurde das Geld, um unser Angebot an Pausenspielen auszuweiten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Volksbank für die großzügige Unterstützung und auch bei unserem Förderverein für die Genehmigung unseres Antrags. Das Bild zeigt eine Auswahl der Pausenspiele die angeschafft wurden.

Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

da ab Mittwoch, den 16.12.20, aufgrund der Pandemie die Schulen wieder geschlossen sind, ermittelt die Stadt Stutensee den Bedarf an Notbetreuungsplätzen. Sie können über folgenden Link die Notwendigkeit einer Notbetreuung für Ihr Kind bei der Stadt Stutensee anmelden. Link : Notbetreuung Stadt Stutensee

Fredericktage einmal anders

Wie so vieles, liefen die Tage des Lesens anders ab als gewohnt. Aber das Positive vorweg: Alle haben sich gefreut, dass sie überhaupt stattfinden konnten. Die Raumsituation in der Turnhalle machte es möglich, dass jede Klassenstufe in den Genuss einer Autorinnenlesung und der Endausscheidung des Vorlesewettbewerbs kam.

Am Donnerstag hatten wir Frau Judith Allert zu Gast, eine Kinderbuchautorin, die es schaffte, mit tierischen Geschichten aus ihrer bayerischen Heimat und mit Lesungen von Ausschnitten ihrer Bücher, alle Kinder zu begeistern. Vor allem die Geschichten von Käpt'n Knurps, seinen Freunden Elsa und Emil aber auch seinem Feind Lord Kraxrael, zogen die Kinder in ihren Bann. Wir bedanken uns für ihren fantasievollen und einfühlsamen Umgang mit unseren Schüler/innen.

Am Freitag standen die Endausscheidungen der Vorlesewettbewerbe der einzelnen Klassenstufen auf dem Programm. Anders als in den Jahren zuvor, als immer ein Schulsieger ermittelt wurde, mussten dieses Mal die besten Leserinnen und Leser der Klassenstufen 2, 3 und 4 festgestellt werden. Die Klassenlehrerinnen waren die Jurorinnen und machten sich die Entscheidungen nicht leicht, zumal die Qualität der Beiträge der Klassensieger, sowohl beim vorbereiteten als auch beim ungeübten Text, oft sehr nahe beieinander lagen. Am Ende waren vermutlich alle zufrieden, da jedes Kind, das es in die Endausscheidung schaffte, einen Büchergutschein erhielt.

Zum Schluss noch einen herzlichen Dank an alle Lehrerinnen und Lehrer, die an der Vorbereitung beteiligt waren, an Herrn Lichy für seine logistische Unterstützung und an alle Schülerinnen und Schüler für ihre große Aufmerksamkeit und ihr Coronakonformes Verhalten.

co. Judith Allert

Schulfrucht 2020/2021

Auch dieses Jahr kommt unsere Schule in den Genuss, am Schulfruchtprogramm teilzunehmen. Jeden Mittwoch erhalten wir eine Lieferung von frischem, biologisch angebautem Obst oder gelegentlich auch Gemüse, das von unseren Kindern innerhalb kürzester Zeit verputzt wird (Manchmal erleben die Früchte nicht einmal mehr den 13:00 Uhr-Gong). Finanziert wird die Aktion zu 50% von der EU, für die restlichen 50% kommen Sponsoren aus Stutensee auf. Unser Dank geht daher natürlich an die EU und ganz besonders aber an die verschiedenen Firmen, die uns auch dieses Jahr, den allwöchentlichen Vitaminschub ermöglichen. Namentlich: Firma Bolz Gebäudebetreuung, NDT Global, Vermessungsbüro Rappold & Rappold GbR, Via Apotheke Friedrichstal, HoDis GmbH und die Firma KFZ-Service Baumgärtner.

 

Weitere Beiträge ...

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten