Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Friedrich-Magnus-Schule gewinnt Wanderpokal

Großartiger Erfolg für die Fußballer der FMS beim 34. Fußballturnier der Grundschulen in Graben-Neudorf. 21 Mannschaften spielten in vier Gruppen die Vorrunde aus. Die FMS belegte in ihrer Gruppe den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die K.O.-Spiele der Endrunde. Die friedrichstaler Jungs gewannen alle drei Endrundenspiele und standen damit verdientermaßen im Endspiel gegen die GS Wiesental. Nach der regulären Spielzeit stand es leistungsgerecht 1:1. Die Entscheidung fiel im 9m-Schießen, bei dem die Spieler der FMS die besseren Nerven und den besseren Torwart hatten. Die FMS gewann dieses 9m-Schießen 4:1.Die FMS ist stolz auf die Jungs und bedankt sich bei allen mitgereisten Mamas, Papas, Onkels und Opas für die großartige Unterstützung.L.W.

 

 

Mathe am Abend

Gespannt warteten die  kleinen und großen Besucher  der Mathenacht, bis die  Absperrbänder endlich fielen und sie  mit den etwa 40 Knobelstationen beginnen konnten. Im Musikzimmer, der Aula und im TW-Raum war die mobile Mathematikwerkstatt der Erich-Kästner-Grundschule aus Neudorf aufgebaut, die vom ehemaligen Rektor, Herrn Pföhler, zusammengestellt wurde. Schon bald waren alle Plätze an den Stationen belegt und man musste geduldig warten bis man an der Reihe war. Rauchende Köpfe an Tischen wo man noch weit entfernt von einer Lösung war, Jubelschreie an Stationen wo die richtige Erkenntnis eingeschlagen  hatte. Erstaunt waren Eltern und Lehrer, wie lange sich viele Kinder  konzentrieren konnten und über den Aufgaben brüteten. Als gegen 20:00 Uhr das Ende der Veranstaltung nahte, gab es noch einige Gruppen, die sich nur schwer von den Aufgaben trennen konnten. Dass der Aufbau dieser Werkstatt möglich und zu einem so großen  Erfolg wurde, verdanken wir in erster Linie dem Engagement unserer Kollegin Frau Faller, die sich um die Beschaffung, den Aufbau, sowie den Abtransport gekümmert hat. Dank sagen wir auch Frau Höpfinger  und ihrem Team des Fördervereins, die sich um die Bewirtung der über 250 Gäste kümmerten. Über eine Neuauflage dieses Ereignisses wird bereits nachgedacht.

Schach AG

Schachmannschaft der Friedrich-Magnus-Grundschule mit wieder anderer Besetzung wird  42ter von 58 Mannschaften beim Baden-Württembergischen Schulschachpokal 2016 in der Stadthalle in Ettlingen. Obwohl sich 9 Kinder an der Schulschachmeisterschaft mit meist großer Begeisterung beteiligt haben (verlieren möchte natürlich keiner gerne), wurde es eng mit den 4 benötigten Spielern: Denn am Morgen des 13.7.wollten von 5 Zusagen plötzlich nur noch 3 mit! Dabei lagen wir mit zwei Müttern und einer Oma weit vorn im Betreuerschlüssel. So war ich froh, als Emil Achenbach, Marc Osang, Fynn Hybl und Luis Hauth im dichten Gewühl der Halle vor mir auftauchten. Emil hat alle Spiele der Schulmeisterschaft gewonnen und musste deshalb diesmal die Verantwortung des 1.Brettes von Marc übernehmen. Unser Glück war, dass Luis seit der Mathenacht voller Leidenschaft in unsere Schach-AG eingestiegen ist und so als Erstklässler unsere Mannschaft komplettierte. Nach 11 Uhr ging es dann endlich los. Allerdings mit viel Pech bei der Auslosung der 1.Runde:  Mit der Grundschule Altingen saßen 4 Schüler an den Brettern, die am Ende den 2.Platz belegten! Kein Wunder, dass unsere alle Partien verloren. Danach reichte es mit Siegen von Marc und Fynn aber bereits zum ersten von vier Unentschieden gegen die Waldschule Neureut 2, gefolgt von einem weiteren (durch Emil und Marc) gegen die Kinder vom Technido Karlsruhe 2, die allerdings mit 3-11 Mannschaftspunkten nur fünftletzte wurden. In Runde 4 ging es mit der Waldschule Waldorf 2 gegen den letztlich 22.! Nun punkteten die beiden letzten Bretter, doch Luis kam über ein Remis nicht hinaus, holte aber seinen ersten halben Punkt seines Turnierlebens! 1 ½: 2 ½ , knapper verlieren geht nicht. Dafür gab‘s danach gegen die Gemeinschaftschule Pliezhausen 1 den ersten und einzigen Sieg, nur Luis musste sich geschlagen geben. Zum versöhnlichen Ende gelang zwei Mal ein Remis gegen die F.-Silcher Schule Birkenfeld: Zuerst gegen deren 2.Mannschaft (45.), mit dem zweiten konnten wir zufriedener sein ( Luis holte seinen ersten vollen Punkt), denn diese wurden (34.) mit allerdings ebenfalls 6-8 Mannschaftspunkten wie wir. Diese Gruppe reichte vom 33. bis zum 44.Platz. Insgesamt können wir durchaus zufrieden sein, denn Marc und Fynn holten mit 4 aus 7 über 50%, Emil am 1.Brett - teilweise sogar gegen Vereinsspieler - noch 3 Punkte und Luis 1 ½ sind ein toller Anfang. Wir werden sehen, wie es im nächsten Schuljahr mit der AG weiter geht. H.M.

Leichtathletik in Aktion

Wir waren dabei! Die Klasse 3b der Friedrich-Magnus-Schule durfte am 5.Juli 2016 beim Sportfest „Leichtathletik in Aktion“im Stadion Beiertheim teilnehmen. Die LG Karlsruhe und die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe führten dieses Sportereignis zum 11. Mal durch. Die Kinder konnten an insgesamt acht leichtathletischen Stationen ihr Können zeigen. Aufgaben zur Laufkoordination, Fliegen mit Stäben, anlaufen-abspringen-weit fliegen waren nur einige Stationen, die die Kinder an diesem Vormittag zu bewältigen hatten. Die FMS bedankt sich bei allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung, die solche Highlights für die Kinder erst ermöglichen. Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b bedanken sich bei der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe für die tollen T-Shirts, die sie zur Begrüßung erhielten.L.W.

 

Neues vom Förderverein

Veränderungen gibt es bei jedem Verein, besonders aber bei einem Verein, dessen Verwaltung im Wesentlichen aus Eltern von Schulkindern besteht. Jedes Jahr verlassen uns die Kinder der 4. Klassen und damit auch, in aller Regel, deren Eltern, wenn nicht noch weitere Kinder in den unteren Klassen zu finden sind. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins, wurde Herr Michael Nowack, der bis dahin 1. Vorsitzende des Vereins, verabschiedet. Frau Rektorin Hauf-Rimbach bedankte sich für die geleistete Arbeit, besonders dafür, dass Herr Nowack bei der Gründung des Vereins dabei war, den Verein auf sichere Gleise geleitet hat, immer wieder neue Ideen einbrachte und bei Veranstaltungen tatkräftig unterstützte.

Bezeichnend für sein Engagement ist, dass er für seine Person einen Nachfolger gesucht und gesfunden hat, namentlich Herr Harald Hensel, der gerne in der Verwaltung mitarbeiten wollte und sich zur Wahl stellte. Nach erfolgter Wahl, freut sich unsere Schule, dass die Arbeit des Förderverein mit einer vollständigen und tatkräftigen Truppe weitergehen kann.

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten