Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Adventsfenster

Das Türchen des lebendigen Adventskalenders vom 11.12.2018 war schon etwas besonderes, weil alle, die sich auf besinnliche Beiträge der Kinder, auf zuhören und berieseln lassen, eingestellt hatten, mit einem ganz anderen Programm überrascht wurden. Ein Quizz, von Frau Schramm, Frau Höpfinger und Herrn Pfarrer Eisele mit den Kindern der 3. Klassen vorbereitet, wurde zum Besten gegeben. Thema war: Der lebendigen Adventskalender in Friedrichstal und die Advents- und Weihnachtszeit allgemein. Für ein Quizz braucht es Kandidaten und ob des anspruchsvollen Themas konnten die nur aus der Zuhörerschaft der Erwachsenen kommen. Nach der erfolgreichen Kandidatensuche, ging es los mit den Fragen, die ganz im Sinne eines modernen Unterrichts in 3 Niveaustufen vorbereitet waren. Grüne Schilder waren leicht, gelbe mittelschwer und rote schwer zu beantworten. Für jede richtige Antwort wurden Nüsse verteilt. Wer bei der Antwort auf dem Schlauch stand konnte unbegrenzt Joker einlösen oder sich in anderer Form Hilfe holen. Außerdem wurden die Antworten auch dann als richtig gewertet, wenn sie im "weitesten Sinn" richtig waren. Welcher der Kandidatinnen oder Kandidaten am Ende gewonnen hatte, konnte vom Schreiber dieser Zeilen nicht ermittelt werden. Einerlei. Alle waren mit Eifer dabei, manchmal war es fast turbulent, so dass man abschließend sagen kann, dass dies eines der lebendigsten Adventstürchen war, das man in Friedrichstal jemals gesehen hat.

Weihnachtsmarkt Friedrichstal 2018

Man kann schon sagen, dass es eine gewisse Tradition hat, dass unsere Schule sich an der Eröffnung des alljährlichen Weihnachtsmarktes beteiligt. Dieses Jahr haben sich die 4. Klassen und der Grundschulchor ein gemeinsames Projekt vorgenommen, nämlich die Aufführung eines Minimusicals. Lange wurde ausprobiert, Requisiten gebastelt und geprobt. Zunächst arbeiteten Chor und Schauspieler, bzw. Sprecher getrennt, etwa 2 Wochen vor dem Auftritt wurde die Teile zusammengefügt und ein Schüler mit unserem kleinen Mischpult, gesponsort vom Förderverein, vertraut gemacht. Die Generalprobe am Donnerstag vormittag in unserer Aula verlief schon bestens und genauso gut gelang den Akteuren die Aufführung auf der großen Bühne beim Weihnachtsmarkt. Die Sprecher trugen die Texte sicher vor, der Chor und die 4. Klassen sangen die Lieder engagiert und alles hakte nahtlos ineinander. Es war ein toller Auftritt, der von vielen Zuhörern gelobt wurde. Einzig das Wetter hätte ein bisschen besser sein können. Einen herzlichen Dank an alle Schüler, an alle beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, an die Eltern und auch an Herrn Schönthal für die leckere Belohnung unserer Hauptakteure.

Saftiges der 4a und 4b

Dieses Jahr kam wieder unsere kleine aber feine und vom Förderverein finanzierte Apfelpresse zum Einsatz. Unter Anleitung von Herrn Lautenschläger und Mithilfe von Herrn Rössler wurden die von den Schülern mitgebrachten Äpfel zunächst kleingeschreddert und anschließend in der Presse zu leckerem Saft gepresst. Dass dies der beste Apfelsaft der Welt wird, war bei den Schülern vorher eh schon klar, wurde aber bei der Sofortverkostung bestätigt. Eine Messung durch Herrn Lautenschläger ergab für unseren Saft einen Wert von über 60 Öchsle Grade, was weltweit vermutlich kaum zu toppen sein dürfte. Wie auch immer, der Saft schmeckte hervorragend und wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Lautenschläger und Herrn Rössler für ihre Unterstützung.

Fußgängerdiplom mit Klasse 3b

Damit die neuen Erstklässler sicher zur Schule kommen, fand auch in diesem Jahr eine Fußgängerschulung für die Gruppe der Strolche des Kindergartens Regenbogen statt. Damit die Kinder nicht alleine auf der Straße sind, erhalten sie Schutzengel zur Seite, diese waren die Schüler/innen der Klasse 3b. Am 28. Juni kam Herr Heybl von der Polizei zu uns an die Schule und hat die Schutzengel geschult, welche Regeln und Verhaltensweisen zu beachten sind. Gemeinsam mit der Polizei sind die Schüler/innen dann den Prüfungsparcour abgelaufen. Am 02. Juli sind die Kindergartenkinder zur Friedrich-Magnus-Schule gekommen, damit sie ihre Schutzengel kennenlernen. Mit einem Spiel über Verkehrszeichen wurden die Strolche den Schutzengeln zugeteilt. Am nächsten Tag sind wir dann zum Kindergarten gelaufen und haben von dort einen Probelauf gestartet. Hierzu lief jedes Kindergartenkind vorne, mit 2 Schritten Abstand dahinter die Schutzengel und noch einmal mit Abstand ein Eltern- oder Großelternteil, die bereit waren, diese Aktion mit durchzuführen. Am 04. Juli war es dann soweit, die Strolche mussten ihre Prüfung ablegen und beweisen, dass sie den Schulweg sicher laufen können. Die Schutzengel haben dies mit einem Prüfungsbogen genau kontrolliert. Zur Freude aller haben sämtliche Strolche die Prüfung bestanden und bekamen von Herrn Reeb (Polizei) und Herrn Eisele (Pfarrer) eine Urkunde überreicht. Für die Schutzengel gab es zum Dank ein kleines Geschenk und zum Schluss auch noch für jeden ein Eis. Wir wünschen den Strolchen einen guten Schulanfang nach den Ferien.

Fußballturnier der Grundschulen

Am 29.06.2018 hat unsere Friedrich-Magnus-Schule mit einer Fußballmannschaft am Grundschulturnier in Graben-Neudorf teilgenommen. Es sind insgesamt 24 Mannschaften in 4 Gruppen gegeneinander angetreten. Unsere Mannschaft kämpfte sich mit 5 Siegen durch die Vorrunde und war zu dem Zeitpunkt das einzige Team ohne Niederlage. Mit insgesamt 18 Toren in der Vorrunde waren wir auch hier die Erfolgreichsten. Im Achtel- und Viertelfinale wurden die Gegner zunehmend stärker, aber unser Team war nicht aufzuhalten und schaffte es bis ins Finale. Hier mussten wir uns der GMS Forst-Hambrücken geschlagen geben. Unsere Mannschaft hat sehr fair gespielt und konnte wie im vergangenen Jahr mit einem Pokal für den zweiten Platz stolz nach Hause fahren. Wir beglückwünschen die Spieler zu ihrem Erfolg.

 

Unser Fest

Was kommt heraus, wenn Schüler wochenlang üben oder konzentriert an Projekttagen mitwirken, wenn Lehrerinnen interessante Projekte anbieten und vorbereiten, wenn einen Elternschaft sich mehrheitlich zu einer Schule bekennt und sich engagiert bei einer großen Veranstaltung einbringt und wenn dann noch viele örtliche Vereine sich und ihre Arbeit präsentieren? Natürlich, ein äußerst gelungenes Schulfest. So geschehen am Samstag, den 16.06.2018. Zwischen 11:00 Uhr und 15:30 Uhr öffnete unsere Schule, gemeinsam mit dem Kindergarten Sonnenschein, ihre Pforten und gewährte Einblick ins schulische Leben. Schon die Eröffnungsfeier war eine runde Sache. Beteiligt waren der stimmgewaltige, 65-köpfige Grundschulchor, die Flötengruppen mit modernen Arrangements, der komplette Kindergarten mit einem Märchenmedley und die Kinder aller 3 ersten Klassen mit dem Märchen von der Prinzessin auf der Erbse. Frau Hauf-Rimbach, die Rektorin der Schule, begrüßte alle Gäste in der voll besetzten Turnhalle und konnte, zusammen mit Herrn Achenbach, dem Vorsitzenden des Fördervereins unserer Schule, durch Herrn Sebold von der BB-Bank, einen zauberhaften Scheck von beträchtlicher Höhe, entgegennehmen. Ab 12:15 Uhr tummelten sich zahllose Besucher in und um die Schule und den Kindergarten, um das vielfältige Angebot an Ausstellungen und Aufführungen und vielem mehr, zu genießen. Geboten wurde : eine Tombola (Jedes Los ein Gewinn), Kinderschminken, Ausstellungen zum Projekt „Filzen“ und „Märchen im Schuhkarton“, ein „Tierrätsel mit allen Sinnen“, Sketche der Theater AG, ein Schattentheater, Tanzeinlagen der Irish-Dance Gruppe des TV, Wikinger Schach, die Pfadfinder mit ihrem Stockbrot, die Hüpfburg, sponsored by Sparkasse, der Hundeverein mit einer Zughundvorführung, die Feuerwehr mit Löschübungen und ein „Märchenhaftes Tierrätsel“ in Verbindung mit einer Ausstellung von Tierpräparaten der heimischen Tierwelt, die durch Herrn Manz mit seinen lebenden Tieren anschaulich ergänzt wurde. Den Sanitätsdienst übernahm in bewährter Weise das DRK. Bei wem sich, nach diesen vielen Eindrücken, in der Magengegend ein Gefühl der Leere einstellte, konnte sich an den Grill- und Getränkestationen und dem üppigen Kuchenbuffet stärken. Allen, die an diesem Schulfest mitgeholfen haben, den Kindern, den Eltern, den Lehrer/innen, den Vereinen und der Schulleitung, sei aufs Herzlichste gedankt. Einmal mehr hat dieses Fest gezeigt, in welch gesunder schulischen Gemeinschaft sich alle Beteiligten bewegen und unsere Kinder in den 4 Jahre heranwachsen können.

 

Schlagzeuger an der FMS

Praktisch ist es, wenn manche Schulen Brückentage haben und andere nicht. So kam es zustande, dass der 17-jährige Aaron seinen freien Tag nutzte, um den Schülerinnen und Schülern der FMS, sein Können und die Vielfalt des Schlagzeugs vorzuführen. Jede Klassenstufe erfuhr etwas über Grundschläge, Schlagtechniken wie Paradiddle oder Mühle, Rhytmen (Rock, Rumba, Disco, . . .), die Bedeutung des Übens und vieles mehr. Viele Übungen durften die Kinder mit Körperinstrumenten selbst mitmachen. Erstaunen und Begeisterung rief immer wieder der Vergleich von ein und demselben Rhytmus hervor, wenn er einmal in seiner einfachen Version und anschließend als virtuose Demonstration vorgeführt wurde. Höhepunkt war aber sicher die Vorstellung des Marimbaphons. Das über 2m lange Stabspiel ist am ehesten mit einem Xylophon zu vergleichen und wird mit 2, bzw bis zu 4 Schlägeln gleichzeitig gespielt. Viele Schüler/innen verfolgten mit offenem Mund, wie Aaron mit 4 Schlägeln und in einem wahnsinns Tempo über die Holzstäbe tanzte. Dieser Vormittag war pure Werbung für diese Instrumentfamilie. Aaron sagen wir vielen Dank und wünschen ihm viel Spaß mit seinen Instrumenten. (M.F.)

Vandalismus

Manche Zeitgenossen lassen beim fröhlichem Feiern offensichtlich ihren zerstörerischen Kräften freien Lauf. Einmal mehr ist durch asoziales Verhalten von Unbekannten, unserer Schule ein Schaden entstanden, den die Allgemeinheit finanziell tragen muss. Kein guter Start ins neue Jahr.

 

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten