Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Regenbogenchor

Entstehung und Geschichte des Chores:

     

Der Grundschulchor der Friedrich-Magnus-Schulewurde zu Beginn des Schuljahres 2005/06 gegründet und ein Jahr lang vom Chorleiterteam Frau Bürgstein (ehem. Bohmüller) und Herrn Huber geleitet. Zwischenzeitlich führte Frau Bürgstein gemeinsam mit Frau Bamberger (2 Jahre) und mit Frau Hauf-Rimbach (1 Jahr) den Chor. Im Schuljahr 2011/2012 führte Herr Huber den Chor alleine. Ab Herbst 2012 wurde der Chor gemeinsam von Herrn Fohler und Herrn Huber geführt. Seit September 2015 wird der Chor von Frau Hauf-Rimbach und Herrn Fohler geleitet. Im Grundschulchor singen derzeit ca. 65 Kinder der Klassen 2 bis 4.

Weiterlesen

Minispielfeld

Seit nunmehr 9 Jahren wird das Minispielfeld auf dem Gelände der Friedrich-Magnus-Schule von unterschiedlichen Gruppen genutzt. Am häufigsten sind natürlich die Schüler/innen unserer Schule auf der Anlage zu finden. In den großen Pausen, der Mittagspause, im Zuge mancher Sportstunde wird gekickt und auch die Kernzeitkinder oder die Kinder der Fußball AG gehen diesem Sport nach. Ab dem späten Nachmittag bis in die Abendstunden hinein, findet man kleine und große Kicker aus der Bevölkerung auf diesem Platz. Es bleibt nicht aus, dass aufgrund des hohen Nutzungsgrades es immer wieder zu Problemen mit der Anlage in Form von z.B. Müll, Lärmbelästigung, Nichteinhaltung der Nutzungsordnung u.s.w.,kommt. Trotzdem ist das Minispielfeld für unsere Schule und die gesamte Gemeinde eine attraktive Einrichtung, die das Freizeitangebot ergänzt, der Gesundheit unserer Kinder dient und den sozialen Umgang miteinander fördert. Ein Lob dem DFB und der Gemeinde Stutensee, die uns das Minispielfeld ermöglichten.

(Bericht anlässlich der Eröffnung im Jahr 2008)

Seit Dienstag, den "09.09.08" ist es endlich offiziell eingeweiht: Das Minispielfeld auf dem Schulgelände der Friedrich-Magnus-Schule. Somit kann es ab sofort von Schülern, aber auch nachmittags von Jugendlichen benutzt werden - wir sind sehr stolz! Die Einweihungsfeier begann um 16:00 Uhr. Es waren außer vielen Zuschauern aus dem Ort wichtige Persönlichkeiten um das Minifußballfeld versammelt. Zunächst sahen sich Herr Demal ,Frau Schulamtsdirektorin Groß, Herr Sickmüller, Frau Hauf-Rimbach und der Ortsvorsteher Gorenflo einen Trailer des DFB an. Danach ging es nach draußen. Bei strahlendem Sonnenschein überreichte der Vertreter des DFB, Herr Sickmüller, stellvertretend für den Gewinn, der durch das Spielfeld erreicht werden soll, einen WM-Pokal (leider kein Original!)

In den Reden wurde deutlich, dass durch den Sport und das neue Spielfeld nicht nur die Freizeitgestaltung der Jugend in F´tal bereichert werden soll, sondern auch der Mädchenfußball gefördert werden kann. Der Vertreter des DFB meinte, vielleicht spielen auf dem Spielfeld ja die Oliver Kahns oder Miro Kloses von morgen. Das bleibt abzuwarten.

Frau Hauf-Rimbach brachte in ihrer Ansprache zum Ausdruck, dass das Spielfeld nicht nur eine Bereicherung für den sportlichen, sondern auch für den kameradschaftlichen Teil Friedrichstals sein kann. Nicht nur zum Fußball spielen kann man sich hier treffen, sondern auch, um sich zu unterhalten oder Neuigkeiten auszutauschen. Somit würde der neue Fußballplatz auch ein Ort der Kommunikation unter Jugendlichen. Als Erinnerung an den heutigen Tag erhielten alle Kinder, die zur Feier gekommen waren, ein T-Shirt des DFB.

Nach der offiziellen Eröffnung, die mit dem Zerschneiden eines Bandes endete, traten zwei Mannschaften der F-Jugend Friedrichstals gegeneinander an. Es gab einige Tore zu sehen (das Spiel endete 2-3). Im Anschluss daran war das Feld endlich frei gegeben für die Jugendlichen aus Friedrichstal, die sich bis in die Abendstunden auf dem Platz vergnügten. Sicherlich wird das nicht der letzte Abend gewesen sein, den wir dort zubringen.

Im Namen der Schule und allen fußballbegeisterten Jugendlichen (und fußballbegeisterten Lehrern) bedanken wir uns beim DFB und der Gemeinde für das tolle Spielfeld!

Bewegungsparcours

Der Bewegungsparcours

In den Jahren 2011 und 2013 wurde das sogenannte "Klettergerüst" unter Mithilfe von Schülern, Eltern und Lehrern, aber hauptsächlich durch die Werkstatt Heidelberg, errichtet. Seither wird es intensiv am Morgen durch die Schüler/innen unserer Schule und am Nachmittag durch alle Kinder und Jugendlichen des Ortes genutzt. Die Anlage bietet Möglichkeiten motorische Fähigkeiten von Kinder zu fördern. Klettern, schaukeln und balancieren sind die zentralen Bewegungsangebote dieser Anlage. Der große, mit Hackschnitzel bedeckte Raum um die Geräte herum, motiviert die Kinder, immer neue Gemeinschaftsspiele zu erfinden.

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten