Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Coronavirus

Liebe Eltern und Schüler,

 

das Schuljahr 20/21 ist nun schon einige Wochen am Laufen und wir alle haben die ersten Erfahrungen mit "Schule unter Pandemiebedingungen" gemacht. Das Positive vorweg: Die allermeisten der am Schulleben Beteiligten, allen voran die Kinder, sind froh, dass Schule "fast normal" wieder stattfindet. Einschränkungen gibt es im Bereich Musik und Sport, dem morgentlichen Schulbeginn, der Pausengestaltung (jede Klasse hat, im wöchentlichen Wechsel, einen festen Bereich, in dem sie sich während der großen Pausen aufhalten muss), den Laufwegen im Schulhaus, auch der Kontakt mit den Lehrerinnen und Lehrern ist nicht mehr so ungezwungen wie im letzten Jahr. Das Meiste, wie Händewaschen, Desinfektion, Niesen in die Armbeuge oder die Trennung der Klassen, klappt schon ganz toll und macht Mut für den zukünftigen schulischen Alltag. Darauf hinweisen möchten wir aber, dass alle Kinder eine Maske dabei haben müssen, da nur im Klassenzimmer bzw. im Unterricht die Maskenpflicht aufgehoben ist. Auf allen Wegen im Schulhaus, den Pausen und bei Gesprächen mit der Lehrerin, müssen Masken getragen werden.

Neu ist, dass Schulfremde, dazu zählen in diesem Fall auch die Eltern, nur nach Anmeldung bzw. dem Ausfüllen eines Formulars, das Gebäude betreten dürfen. Bitte keine Hausaufgaben, Vesper, Turnbeutel oder ähnliches den Kindern bis ins Klassenzimmer hinterhertragen. Dies galt zwar schon vor Corona, ist aber aktuell von noch größerer Bedeutung.

Alles in Allem danke ich aber allen mit der Friedrich-Magnus-Schule Verbundenen dafür, dass wir den derzeitigen schulischen Alltag so gut gemeistert bekommen.

 

gez. Mathias Fohler / Konrektor

 

Die aktuellsten Informationen zu "Schule und Coronavirus" finden Sie unter der Startseite des Kultusministerium.

 

Info vom 23.03.20

Seit dem23.03.20 hat die Stadt Stutensee eine allgemeine Info-Hotline rund um die Auswirkungen des Coronavirus (SARS-CoV 2) eingerichtet.

 

Info vom 03.03.20

Das Landesmedienzentrum hat eine Sammlung von kostenfreien digitalen Unterrichtsmedien zusammengestellt. Wer Langeweile hat oder sich in einem der Schulfächer fortbilden möchte, kann sich von dieser Seite aus zu den entsprechenden Angeboten weiterleiten lassen. (Hinweis: Man muss, um zum Bereich Grundschule zu kommen, erst ein ganzes Stück nach unten scrollen)

 

Des weiteren empfehlen wir auch die Onlineplattformen blinde-Kuh-de, fragFinn-de, Mathepirat, Antolin und Zahlenzorro, die wir auch häufig bei uns an der Schule zum Lernen nutzen.

Elternhaltestelle

Das immer größer werdende Verkehrsaufkommen vor unserer Schule durch Autos, mit denen Kinder zur Schule gebracht werden, hat die Stadt Stutensee dazu bewogen, eine Elternhaltestelle einzurichten. Ab dem 16.12.19 können alle Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schuile bringen,in der Max-Planck-Straße anhalten, ihre Kinder aussteigen und sie die restlichen 100m zur Schule laufen lassen. Durch die Verlagerung des Verkehrs, soll es direkt vor der Schule zu weniger kritischen Situationen mit allen unseren Schülerinnen und Schülern kommen. Wir bitten die Eltern, diese Einrichtung anzunehmen, damit sie ihren Zweck erfüllen kann.

Neue Schulleitung

Am 8.Oktober wurde Frau Ilona Stuhlmüller von Schulrätin Heike Walter zur neuen Rektorin der Friedrich-Magnus-Schule bestellt.  Zuvor war Frau Stuhlmüller fünf Jahre als Konrektorin an der Johann-Peter-Hebel-Schule in Bruchsal tätig.  Frau Stuhlmüller freut sich sehr auf die neuen Aufgaben und würdigte die bisher schon geleistete Arbeit und Organisation der Friedrich-Magnus-Schule. Ein offener und wertschätzender Umgang mit allen am Schulleben Beteiligten ist ihr wichtig und natürlich die Arbeit mit den Kindern und für die Kinder.  Sie bedankt sich für die herzliche und offene Aufnahme an der neuen Schule und betont den Wunsch im gemeinsamen Tun weiterhin das Beste für die Kinder zu bewirken. Schule als Lern- und Lebensraum, die individuelle Bildungsbiographie jedes einzelnen Kindes und die Einbettung der Schüler auch in der Gemeinde durch Kooperationen liegen ihr am Herzen.

Fredericktage 2019

An den letzten beiden Tagen vor den Herbstferien fanden an der Friedrich-Magnus Schule die Fredericktage statt. Am Donnerstag versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler im Musiksaal um den Schulvorlesesieger zu bestimmen. Aus jeder Klasse hatte sich ein Kind im Vorfeld als Klassensieger für den Vorlesewettbewerb qualifiziert und las zunächst aus einem selbstausgewählten Buch vor. Danach mussten alle einen unbekannten Text vorlesen. Nach kurzer Beratung der Jury konnte dann Louis aus der Klasse 3b als Schulsieger mit einer Urkunde und einem Buchgutschein geehrt werden. Gutscheine und Urkunden gab es auch für den 2. und 3. Platz und für alle Klassensieger. Im weiteren Verlauf des Schulvormittags herrschte dann reges Treiben im Schulhaus. Beim Bücherflohmarkt wurde gekauft, verkauft und verhandelt. Am Freitag dann besuchte uns die Autorin Gudrun Mebs, bekannt durch die "Oma schreit der Frieder"-Bücher. Die Kinder erfuhren Vieles aus dem Leben von Frau Mebs und erfreuten sich an den Lesungen aus ihren Büchern. Einer Autorin so ganz nah zu erleben war für alle Kinder ein tolles Erlebnis. Die Fredericktage schlossen mit "Lehrer lesen für SchülerInnen", ein Programmpunkt der sich in den letzten Jahren etabliert hat und sich großer Beliebtheit erfreut. Dabei gehen alle Lehrerinnen und Lehrer von Klasse zu Klasse und lesen den Kindern etwa 10 Minuten aus einem ihrer Lieblingskinderbüchern vor. Ein großes Dankeschön geht an unseren Förderverein und an den Baedeker Verlag, die die Autorenlesung wieder für alle Kinder gesponsert hat. 

 

Die letzten Tage einer Berufung

Alle wussten es seit Monaten, alle sagten sich „es dauert ja noch ein bisschen“, alle wussten aber auch, dass die Zeit nicht stehen bleibt und nun war es so weit. Nach einem langen und intensiven Arbeitsleben wurde unsere Rektorin, Frau Hauf-Rimbach, in den Ruhestand verabschiedet. Am 19.07.19 fand die offizielle Verabschiedung durch Frau Walter vom staatlichen Schulamt Karlsruhe statt. Die Feierstunde wurde vom Grundschulchor, Klavier-, Theater- und Tanzeinlagen von Schülern, einer „Ehemaligencombo“ und durch ein Stand-Up-Theater des Kollegiums und einiger Mitarbeiter stimmungsvoll umrahmt. Bei allen Reden die bei solch einem Anlass zu Recht gehalten werden, wurde eines deutlich: Hier geht eine Frau, die unsere Schule in allen Bereichen weiterentwickelt hat, die einen überaus menschlichen Umgang mit dem Kollegium und allen Mitarbeitern pflegte und, das Wichtigste, ihr ganzes Wirken am Wohl der Kinder ausrichtete. Wie sehr sie dafür von diesen geschätzt, geachtet und von manchen auch geliebt wurde, zeigte sich bei der internen Verabschiedung am vorletzten Schultag, als sich alle Schüler und Lehrer um 9:00 Uhr in der Aula trafen, um sich von „ihrer“ Frau Hauf-Rimbach zu verabschieden. Auf einem majestätischen Thron sitzend (der Ruhestand ließ grüßen), nahm sie die Glückwünsche, gebastelten Geschenke und Rosen jeder Klasse entgegen. Diese, für sie völlig überraschende Feier, war für alle, aber ganz besonders für unsere Rektorin, sehr berührend. Manches Tränchen floss oder konnte nur durch tiefes Ein- und Ausatmen unterdrückt werden. Leider geht nun eine Ära zu Ende. Wir, die ganze Friedrich-Magnus-Schule, bedanken uns für die engagierte Arbeit von Frau Hauf-Rimbach und wünschen ihr Gesundheit und spannende Ideen für den Ruhestand.

 

Weitere Beiträge ...

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten